Über

Das Neue Volkshaus Cotta

Zukunfsschutzgebiet 001 für Dresden

Ein Projekt des Konglomerat e.V.

Unsere Idee

Das ehemalige Kulturhaus, auch als Richard-Gärtner-Haus bekannt, wartet seit vielen Jahren darauf, die Türen wieder für die Öffentlichkeit aufzumachen. Dafür hat die Stadt Dresden als Eigentümerin das Grundstück Hebbelstraße 35b für ein Erbbaurecht durch ein Konzeptvergabeverfahren ausgeschrieben. Eine Jury wählte das eingereichte Konzept des Konglomerat e.V. im Sommer 2019 aus. Seither arbeitet ein ehrenamtliches Team aus Bürger:innen unter der Vereinsstruktur des Konglomerat e.V. an der Wiedereröffnung des Hauses als Kultur- und Kreativzentrum. Langfristig soll, neben Arbeitsplätzen für Kreativschaffende, ein Raum für Kultur, Nachbarschaft und Geselligkeit im Zentrum Cottas entstehen. Zum Ausprobieren starten wir mit einer mehrjährigen Pilotphase – Das Neue Volkshaus auf Zeit.

Wer wir sind

Unser Team ist so bunt wie eine Blumenwiese! Wir sind verschieden alt, kommen aus unterschiedlichen Berufen, sind in der Ausbildung oder in Rente, wohnen mal sehr nah und mal recht weit weg vom Volkshaus Cotta. Was wir alle wollen: das Neue Volkshaus Cotta zur Realität werden lassen!

Symbolbild für das Team vom Neuen Volkshaus Cotta (Bild: Konglomerat e.V.)

Wenn auch du Teil des Volkshaus-Teams werden möchtest, dann schreib uns: mitmachen@neuesvolkshaus.de!