FAQ

Frequently Asked Question = Beständig gestellte Frage

Was ist bisher passiert?

Mitte 2019 bekam der Konglomerat e.V. die Aussicht auf den Zuschlag für das eingereichte Konzept für das Neue Volkshaus Cotta. Cool! Und dann kamen viele, viele Aufgaben: Bauantrag stellen, Brandschutz und Barrierefreiheit garantieren, Gelder für den Umbau sammeln, Träger-Genossenschaft gründen usw. usw. – das ist alles sehr sehr viel, vor allem für ein ehrenamtliches Team.

Deswegen wurde Ende 2019 ein neuer Weg eingeschlagen. Gemeinsam mit der Stadt Dresden wurde ausgehandelt, das Haus zuerst in einer Pilotphase für drei Jahre wiederzueröffnen – Das Neue Volkshaus auf ZeitDer Mietvertrag steht, die Bauarbeiten sind in der Umsetzung und das Netzwerk wächst! Wir hoffen im Herbst 2022 wirklich das Volkshaus für alle öffnen zu können!

Und was passiert momentan?

Stand: 05/2022

Nach Corona starten wir nun wieder durch und planen diverse Veranstaltungen! Weiterhin spielt sich fast alles Open-Air im Volkshausgarten ab. Aktuelles findet ihr immer auf unserem Blog oder auf unserer Veranstaltungsseite.

In den Innenbereich dürfen wir noch keine öffentlichen Veranstaltungen durchführen. Dafür fehlen noch Umbauten für den Brandschutz und die Barrierefreiheit. Die Bauarbeiten finden voraussichtlich bis Herbst 2022 statt.

Alle Interessieren & Engagierte treffen sich einmal im Monat. Im „Großplenum“ tauschen sich die verschiedenen (und sich noch aufbauenden) AGs aus, um ihre Ideen und Pläne auszutauschen. Kommt gern dazu!

AGs: Veranstaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen, Bau, Kern, Mieter:innen
in Planung: Garten, Genossenschaft

Wer macht hier was?

Der Konglomerat e.V. ist der Projektträger, d.h. der Verein trägt die Verantwortung für das Projekt. Einige Mitglieder des Konglomerat e.V. übernehmen ehrenamtlich das Projektmanagement. Dazu kommt eine Gruppe Ehrenamtliche:r, die Veranstaltungen organisieren, den Kontakt zur Nachbarschaft aufbauen oder einfach anpacken, wo es gerade etwas zu tun gibt. Unsere Zusammenarbeit baut darauf auf, dass jede:r tut, was er*sie gut kann! Im Rahmen des Erbbaurechts soll der Betreiber des Hauses eine eigens dafür gegründete Genossenschaft sein. Diese wird gegenwärtig vorbereitet, Gründung ist erst in 2023/24 – die Neue Volkshaus eG.

Wie kann ich mitmachen?

Das ist ganz dir überlassen: als ehrenamtliche Unterstützung in einer der AGs, als zukünftige:r Mieter:in oder Zukunfts-Genoss:in. Oder alles drei auf einmal? 😉 Am besten, du schreibst uns einfach mal eine E-Mail (mitmachen@neuesvolkshaus.de) oder kommst zu unserem offenen Plenum!

Wie wird das Projekt finanziert?

Seit April 2022 steht fest: Das Volkshaus wird Kultur- und Nachbarschaftszentrum für Dresden. Dadurch haben wir eine große Förderung durch die Landeshauptstadt erhalten. Wow!
Dadurch finanzieren wir 2022 den restlichen Ausbau und Personalstellen für das Administrative & das Community Managament.

Langfristig wollen wir unsere Basiskosten aus der Vermietung von Räumlichkeiten an Kultur- und Kreativwirtschaftende und externe Veranstaltende re-finanzieren.

Weiterhin bedarf es Spenden und Zuwendungen für Basiskosten, Veranstaltungen und Unvorhergesehenes.

Du möchtest spenden? Gerne auf dieses Konto:

Konglomerat e.V.
BIC: GENODEF1SLR
IBAN: DE46 8306 5408 0104 7788 12
Betreff: Spende Neues Volkshaus 

Gerne stellen wir dir auch eine Spendenbescheinigung aus. Schreib dazu einfach eine kurze Mail an: annabetsch@konglomerat.org